Weihnachts-Floskel Bingo

Wie feiern die guten alten Weihnachtsfloskeln

Uah, Floskeln. Diese austauschbaren, tausendfach gehörten Formulierungen, die jeder sagt und die deshalb so wenig sagen?
Ja! Denn was mir an 340 Tagen im Jahr als Texterin selbstverständlich ein Graus ist, gehört in der Weihnachtszeit dazu wie ein schokoladenverschmierter Kindermund. Weihnachtsfloskeln sind wie der Besuch der alten Großtante Gertrude: wohlig vertraut, latent nervig, aber dennoch liebenswert.
Und besonders in diesem Jahr auch: unheimlich wertvoll. Weil wir eben nicht mit Hinz & Kunz auf dem Weihnachtsmarkt smalltalken können. Weil uns Gertrude nicht, wie alle Jahre wieder, ihr viel zu hartes Früchtebrot kredenzt. Weil dieses Jahr viele dieser typischen Szenen und Sätze fehlen werden.
Deshalb lasst uns die guten alten Floskeln feiern: Ladet das Bingo herunter und wenn jemand in der Familie, in Zoom oder am Telefon einen der Sätze benutzt: freuen und abstreichen.
Und nicht vergessen ganz laut BINGOOO zu rufen. Vielleicht hört es ja Gertrude zuhause auf dem Sofa. Und wenn nicht, darf der Gewinner immerhin alle Weihnachtsplätzchen auf einmal essen.

Und danach machen wir alle Diät, is klar, oder?

Autor: frauschlegel

Ich bin Texterin und Text-Coach und schreibe hier über meine Arbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s